Wohngeschichten

Der erste Abend in der neuen Wohnung

Da dachte ich immer, ich hätte so viel Krempel, dabei hat all mein Zeug in ein paar grossen Taschen und Kartonschachteln Platz. So hat es denn auch nicht lange gedauert, bis ich mich in meinem Zimmer heimelig eingerichtet habe. Okay, ein paar (essentielle) Dinge wie zum Beispiel ein Schreibtisch fehlen noch, aber das Studium beginnt ja erst in knapp 2 Wochen. Auch auf eine Deckenlampe muss ich vorläufig noch verzichten, weil meine Handwerklichen Fähigkeiten nicht ausreichen, um sie fachgerecht aufzuhängen.

Nun bin ich gespannt, ob ich auch gut schlafen werde. Die erste Nacht an einem neuen Ort ist erfahrungsgemäss nicht die erholsamste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s