Spitalgeschichten

Auszeit

Ich kehre Bern (unfreiwillig) für einige Zeit den Rücken und werde daher in den nächsten Wochen nicht sehr viel über die Stadt und das Studium zu berichten haben. Damit mir aber trotzdem nicht langweilig wird und ich auch während meines Krankenhausaufenthalts kreativ sein kann, werde ich hie und da berichten, was ich so erlebe. In einem Spital hat es viele Menschen und wo es viele Menschen hat verbergen sich auch viele Geschichten, grosse und kleine, lange und kurze. Bestimmt wird sich die eine oder andere Anekdote mit den Ärzten, dem Pflegepersonal und den Zimmergenossinnen ergeben.

Fortsetzung folgt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s