Studiumsgeschichten

Ein gelungener Morgen

So liebe ich das. Ich erwache viel zu früh, weil ich wegen der anstehenden Prüfung nervös bin. Prima, jetzt habe ich noch zwei Stunden mehr Zeit als geplant, um die Wände hoch zu gehen. Missmutig wandle ich ins Badezimmer und sehe – eine Spinne! Sie hockt schwarz und eckelerregend in der Badewanne. Todesmutig greife ich zur Duschbrause und spüle sie in den Abfluss. Da hast du’s, du Mistvieh!

Als ich in der Küche das Licht anmachen will, damit ich den Weg zur Kaffeemaschine finde (wenn etwas diesen Morgen noch retten kann, dann ist es Kaffee), fällt mir die Abdeckung des Lichtschalters entgegen. Natürlich gibt es keine mehr von meinen Lieblingskaffeekapseln und der Espresso fällt dementsprechend viel zu schwach aus.

Während ich mir, wieder im Badezimmer, die Haare kämme, trifft mich beinahe der Schlag: Die blöde Spinne ist aus dem Abfluss gekrochen und hockt erneut in der Wanne. Bäh! Dieses Mal bin ich schlauer, spüle sie mit extra heissem Wasser weg und presse den Stöpsel auf dem Abfluss. Sieg!

Wenn schwarze Katzen von links ein schlechtes Omen sind, was bedeuten dann aufsässige Spinnen von rechts? Besser ich nutze die schlaflose Zeit, um nochmal ein bisschen den Stoff zu repetieren.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen gelungenen, spinnenfreien und dafür kaffeereichen Tag.

Nachtrag vom 3. September: Aufsässige Spinnen von rechts scheinen kein schlechtes Omen zu sein. Ich habe die Prüfung mit Bravour bestanden.

Ein Gedanke zu „Ein gelungener Morgen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s