Studiumsgeschichten

Es fägt (läuft)!

Heute um 11 Uhr: „Moni, machst du heute Nachmittag eine Adipositas-Beratung?“ „Ja gerne.“

Erste Lektion im Anfängerkurs Improvisationstheater: Herausforderungen, Aufgaben und in den Raum gestellte Tatsachen mit „Ja gerne“ annehmen. Das habe ich für’s Leben gelernt. Nicht nachdenken, ja sagen.

Was für jede Ernährungsberaterin frisch ab Studium schon bald komplett normal und alltäglich ist, ist für mich noch ein absolutes Highlight. Ich darf beraten! Ich alleine.

Die Beratung heute Nachmittag war erst die zweite „echte“ Beratung in meiner Karriere. Mit Ausnahme einer ambulanten Beratung letzte Woche durfte ich bis anhin nur Schauspieler und Kollegen beraten.

Der Tipp einer Mitarbeiterin: „Cool bleiben.“ Haha, leicht gesagt.

Die jugendliche Patientin und ihre Mutter sind zum Glück sehr nett und auskunftsfreudig. Es gelingt mir, eine gute Gesprächsbeziehung aufzubauen und das Mädchen dazu zu bringen, dass sie mir mehr als nur das Allernötigste verrät. Zum ersten mal überhaupt in einer Beratung, die ich führe, und sei es gespielt oder echt, fühle ich mich richtig wohl und am richtigen Platz. Das Gespräch läuft wie von selbst und ich bin komplett entspannt. Für mich ein absolutes Erfolgserlebnis und ein Zeichen dafür, dass man Herausforderungen annehmen sollte. Wer Angst hat, ins kalte Wasser zu springen, wird nie richtig schwimmen lernen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s