Alltagsgeschichten

Sein oder nicht sein

Die existentiellen Fragen des Lebens stellen sich nicht nur in Shakespeares Hamlet, sondern auch im Halbschlaf auf der Heimfahrt im Zug.

Es ist nach Mitternacht, ihr seid gerade erst von der Geburtstagsfeier einer Freundin nach Hause gekommen und stellt euch die Frage aller Fragen: Jetzt noch duschen oder in der Früh als erstes nach dem Aufstehen? Ein Dilemma.

Ihr habt nicht so sehr gschwitzt, als dass es unbedingt noch vor dem Schlafengehen sein müsste. Die Aussicht auf das kühle Nass ist deutlich weniger angenehm als diejenige auf den Pyjama und die kuschelige Bettdecke. Andererseits wisst ihr schon jetzt, dass ihr am Morgen mindestens so wenig Lust auf die Dusche haben werdet, wie gerade in diesem Moment. Der Wecker wird 15 Minuten früher klingeln und weil ihr noch Sport machen wollt und zudem Haarwaschtag ist, müsstet ihr gleich zweimal innerhalb von 12 Stunden duschen. Schwierig, schwierig. 
Ich bin noch eine knappe Stunde unterwegs. Bis dahin werde ich mich hoffentlich entschieden haben. „Duschen oder nicht duschen?“, das ist hier die Frage.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s